Icon: mobile Navigation
Icon: AnrufenAnrufen

Ernährung ist nicht das Höchste im Leben,

aber sie schafft den Nährboden auf dem das

Höchste gedeihen oder verderben kann!

 

Dr. Max Bircher-Benner (1867 - 1936)

 

 

Termine & Preise   Reservierung

Rezepte aus der Basen- und Vollwertküche für die Zeit nach der Basenfasten-Kur!

Wir stellen Ihnen gerne einige unserer einfachen Rezepte zur Verfügung.

Viel Spass beim Nachkochen!

Brot und Gebäck

Vinschgerle

 Zutaten Vorteig:

  • 500 g Roggenvollmehl
  • 500 ml. Wasser
  • 5 g Hefe
  • 3 Esslöffel Sauerteig

Alle Zutaten von Hand mischen und bei Zimmertemperatur
6-12 Stunden zugedeckt stehen lassen.


Zutaten Hauptteig:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 330 ml. Wasser
  • 22 g Salz
  • 1 TL Schabzieger Klee
  • 1 Tl Fenchel gem.
  • 1 Tl Brotgewürz

Alle Zutaten zum Vorteig geben und von Hand zu einem Teig verrühren, eine halbe Stunde stehen lassen.
Danach die Vinschgerle mit Mehl ausformen und mit Mehl bestreuen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und nochmals gehen lassen, bis es kleine Risse gibt.
Anschließend bei 250° C für 15-20 Min. backen.
Teigmenge sollte ca. 16 – 18 Vinschgerle geben!

Download Rezept (PDF)


Vollkonbrötchen oder Stangenbrot

 Zutaten:

  • 1 kg Vollkornmehl (Weizen, Dinkel)
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 600 cl kaltes Wasser
  • 2 Tl. Salz

 

Hefe im Wasser auflösen und aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten (ca. 10 min.) Gehen lassen nochmals durchkneten, danach Brötchen formen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im Ofen ca. 20 min. bei 230 Grad backen.

Für das Stangenbrot den Teig in zwei Stücke teilen, zwei blechlange Rollen formen, gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat, danach ca. 30 min. bei 230 Grad backen.

Download Rezept (PDF)

 

 

Knäckebrot

 Zutaten:

  • 0,5 kg Dinkelmehl
  • 0,25 lt. Wasser
  • 8 El. Öl 1 Prise
  • Kräutersalz

 

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig dünn auswahlen (ca. 2 mm) und beliebig große Scheiben ausschneiden, Backblech mit Backpapier belegen und die Scheiben darauf legen Bei 200 Grad ca. 15 min. backen.

Die Scheiben können vor dem Backen mit beliebigen Körnern bestreut werden (Sesam, Sonnenblumen, Kürbiskerne usw.)

Download Rezept (PDF)

Dinkelbrötle

 Zutaten:

  • 60 dag Dinkel
  • 3 dag Hefe
  • 2 Tl. Salz
  • 1 Tl. Honig
  • ¼ l lauwarmes Wasser
  • 4 Eßl. Sauerrahm
  • Zum Bestreuen: Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne

 

Dinkel fein mahlen, Hefe in etwas Wasser und Honig auflösen. Mehl, Salz, Hefe, Sauerrahm und Wasser zu einem glatten Teig kneten. ( Ca. 15 min kneten) 20-30 min. an einem warmen Ort gehen lassen. Blech einfetten, Teig nochmals durchkneten, Brötchen formen, auf das Blech setzen, mit etwas Milch oder Wasser bestreichen. Backrohr auf 200-220 vorheizen Brötchen einschieben.

Download Rezept (PDF)

Roggen-Knabberstangen

 Zutaten:

  • 125 g Roggen (Korn)
  • 1 Teel. Kümmel gemahlen
  • 65 g kalte Butter
  • 100 g Sauerrahm oder Topfen(Quark)
  • Salz
  • 2 Essl. Milch oder Sahne
  • Zum Bestreuen: 1 Essl. Kümmel oder Sesam

 

Getreide mit Kümmel fein mahlen.
Mehl mit Butter dem Sauerrahm oder dem Topfen und mit dem 1/2 Teel. Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Den Teig im Kühlschrank etwa 20 min. ruhen lassen.

In 3 kleinen Tellern Milch, Sesam und Kümmel bereitstellen.
Den Backofen auf 200 ° vorheizen.
Die Teigkugel vierteln. Aus jedem Teigstück eine Rolle formen, diese in acht Portionen teilen und aus jedem Stück eine Zigarren große Rolle formen.

Die Teigstangen an beiden Enden festhalten und nacheinander in Milch und Kümmel und Sesam tauchen. Auf das Backblech legen Im Backofen (Mitte, Umluft 180°) in 25-30 min knusprig braun backen.

Download Rezept (PDF)


Warme Gerichte

Spinatwähe

Backblech 28-30 cm Durchmesser

Eingefettetes Blech mit ausgewalltem Teig (siehe Expressteig) belegen, Boden mit Gabel dicht einstechen.

 

Füllung:

  • 1 Esslöffel Oliven- oder anderes Öl in einer Pfanne erhitzen
  • 2 - 3 Schalotten fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe gepresst beigeben
  • 600 g tiefgekühlter Spinat

 

Öl in der Pfanne erhitzen, Schalotten fein hacken und mit der gepressten Knoblauchzehe beigeben. Auf kleinem Feuer anschwitzen. Spinat (aufgetaut) bei fügen, dämpfen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist, etwas auskühlen, danach auf dem Teigboden verteilen.

Guss

  • 2,5 dl Halbrahm oder Rahm
  • 3 Esslöffel Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • ¾-1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Messerspitze Muskat

 

Mit dem Schwingbesen gut verrühren und über den Spinat geben. 2 Esslöffel Pinienkerne darüber streuen. Wähe sofort backen.

 

Backen

Ca. 30 Minuten auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.

 

Tipp

Zur Fülle können auch Speckwürfel oder Schinkenstreifen beigefügt werden. An der Stelle von 0,80 kg tiefgekühltem Spinat, 1,20 kg frischen Spinat (je nach Einheit der Blätter), evtl. Lauch oder Mangold, verwenden: Die gewaschenen, nassen Blätter zum Dämpfen in die Pfanne geben. Bei guter Hitze zugedeckt 2-3 Minuten zusammenfallen lassen, zwischendurch einmal wenden. In einem Sieb abtropfen, etwas auskühlen, dann ausdrücken.

Das Rezept ist für 4 Personen berechnet.

Download Rezept (PDF)

Expressteig

 Für ein Backblech von 28-33 cm Durchmesser:

  • 200g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 75 g Butter
  • 1 dl Wasser


Für ein Backblech von ca. 30-33 cm:

  • 350g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • ¾-1 Teelöffel Salz
  • 125 g Butter
  • 1 ½ dl Wasser

 

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in einer Pfanne bei kleiner Hitze schmelzen, Pfanne vom Feuer nehmen, das Wasser dazugiessen, sofort alles zum Mehl geben, mit der Kelle zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Dann den Teig flachdrücken, ca. 1 Stunde zugedeckt kühl stellen. Der Teig mit 200 g Mehl reicht für 2 Portionen-Backbleche von ca. 17x17x2 cm.

Dieser Teig eignet sich für Wähen und Pasteten.

Download Rezept (PDF)

Suppen

Grünkerncremsuppe

Zutaten:

  • 70 g Grünkern (frisch gemahlen)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Sahne Petersilie oder Kürbiskerne

 

1 l Gemüsebrühe herstellen, aus frischem Gemüse oder einer Fertigbrühe. ¼ l abnehmen und mit dem fein gemahlenen Grünkernmehl (kalt) anrühren. Die restliche Brühe zum Kochen bringen und das angerührte Grünkernmehl hineinrühren 10 min. quellen lassen. Zuletzt die Sahne zugeben und im Mixer aufschlagen. Mit fein gehackter Petersilie oder Kürbiskernen bestreuen.

Download Rezept (PDF)

Salate & Dressings

Ölsoße

passend zu Spinat, Fenchel, Karotten, alles in rohem Zustand

 

Zutaten:

  • 2 Sorten Öl
  • Zitronensaft (Obstessig)
  • Senf, 1 Stck. Apfel reiben
  • Salz, Kräutersalz,
  • Wildkräuter, evtl. etwas Endoferm

 

Download Rezept (PDF)

Kartoffelsoße

passend zu Rotkohl und Weißkohl, Rosenkohl (+ Muskat) Wirsing (+ Muskat) Chinakohl, Brocoli

 

Zutaten:

  • Gekochte Kartoffeln
  • Gehackte Zwiebel
  • Kräutersalz
  • Wasser
  • Pfeffer
  • kaltgeschlagenes Öl
  • Obstessig oder Zitrone

 

Variationen:

  • Knoblauch
  • Kümmel
  • Meerrettich
  • frische Kräuter
  • Muskatnuß
  • Delikata

 

Gekochte Kartoffeln über ein Sieb reiben oder mit der Gabel zerdrücken. Gehackte Zwiebel, Kräutersalz, Wasser, Pfeffer, kaltgeschlagenes Öl, Obstessig oder Zitrone untermischen.


Download Rezept (PDF)

 

Bananensoße

passend zu Rote Bete, Rotkohl, Chicorée, Radicchio, Fenchel alles in rohem Zustand

 

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1 geriebener Apfel
  • 1/8 Sauerrahm
  • Kräutersalz
  • 1 EL. Kaltgeschlagenes Öl
  • Zitronensaft
  • eine Spur Piment (Nelkenpfeffer)

 

Variationen:

  • Orangensaft
  • Rotkohl
  • Rote Bete sehr fein schneiden
  • Salat soll saftig sein

 

1 Banane mit der Gabel zerdrücken, ein geriebener Apfel, 1/8 Sauerrahm, Kräutersalz,  1 EL. Kaltgeschlagenes Öl, Zitronensaft und eine Spur Piment (Nelkenpfeffer) hinzugeben


Download Rezept (PDF)

Sahnesoße

passend zu Sellerie, Kohlrabi, Blumenkohl

 

Zutaten:

  • ½ - 1 Becher süße Sahne
  • 1 - 3 EL. Öl
  • Balsamico Bianco, etwas Salz oder Kräutersalz - alles leicht verrühren

 

Mit folgenden Gewürzen abwechseln: Muskatnuss, Schabzigerklee, Zwiebeln, Knoblauch, Zur Abrundung evtl. ein Stück Apfel reiben, gehackte Nüsse zugeben.


Download Rezept (PDF)